Super-Dimona wieder einsatzbereit

(vom Vorstand MFGO)

SuperDimona-HB2297

Unsere Super Dimona mit dem nagelneuen Motor vor dem Abflug in Langenthal

Der Einbau und die Inbetriebnahme des Motors sind abgeschlossen. Es sind keine grösseren Schwierigkeiten aufgetreten. Im Anschluss an die Abschlussarbeiten konnte das Flugzeug heute nach Zweisimmen überflogen werden und steht für den Flugbetrieb wieder zur Verfügung. Reservation im ResAir. Das Flugzeug ist zurzeit im Holzhangar.

Dennoch gibt es einen Wermutstropfen: Die Benzinanzeige hat während der Inbetriebnahme den Dienst quittiert und die Lieferzeit ist sehr lange. Daher ist die Benzinanzeige im Cockpit als U/S (unserviceable, zu Deutsch ausser Betrieb) markiert. Wir haben einen Messstab hergestellt und eingemessen. Der Messstab hat die gleiche Einteilung wie die Anzeige: ¼, ½, ¾ und Full. Der schwarze Schlauch dient als Griff. Den Messstab in den Tankstutzen bis zum Anschlag einschieben und wieder herausziehen, Fuel-Menge ablesen. Bitte den Messstab an Bord belassen. Denkt daran, dass allfälliger Benzingeruch im Cockpit auch vom Messstab herrühren könnte. Daher macht es Sinn, die Benzinmessung früh vorzunehmen, so dass der Messstab noch trocknen kann, bevor die Haube geschlossen wird.

Der Stundenzähler des Motors wurde zurückgestellt, und hat wieder bei 0 begonnen. Die Total Flugstunden des Flugzeugs stehen nach wie vor bei etwas mehr als 4900h.

Wir wünschen euch viele unvergessliche Flüge!